www.kita-laufen.de
www.kita-laufen.de

Konzeption

1. Leitbild:

 

Wir sind ein katholischer Kindergarten und vermitteln christliche Wertvorstellungen. Dabei sind wir offen für alle Kinder und Eltern, gleich welcher Herkunft und Religion.
Ein besonderer Schwerpunkt unserer Einrichtung ist die Integration von behinderten und von Behinderung bedrohten Kindern.

 

Durch unsere familienergänzende und unterstützende Erziehung möchten wir die Kinder zu wertorientierten und schöpferischen Menschen erziehen, die sich in
unserer Gesellschaft zurechtfinden und diese positiv mitgestalten.
Unsere Öffnungszeiten ermöglichen den Eltern, ihr Arbeitsleben möglichst stressarm führen zu können.

 

Wir wollen unserer Einrichtung zudem eine vertrauensvolle Atmosphäre schaffen, damit sich Kinder und auch Eltern bei uns wohlfühlen.
Zudem legen wir Wert darauf, die Kinder auf ihrem Weg zu einem beziehungsfähigen, selbstbewussten, individuell heranwachsenden Menschen zu begleiten. Wertschätzung und Toleranz sind uns im Umgang mit den Kindern und unter den Kindern ein besonderes Anliegen.

 

Es ist uns wichtig, dass sich die Kinder in der Gemeinschaft einer Gruppe wohlfühlen und Vertrauen zu anderen Menschen aufbauen können.

 

Wir achten die erzieherischen Kompetenzen der Eltern, beraten sie bei pädagogischen Fragen und wünschen uns eine vertrauensvolle und unterstützende Mitarbeit seitens der Eltern.

 

Als katholischer Kindergarten ist es für uns selbstverständlich, so weit möglich, an kirchlichen Festen mitzuwirken und die Feste im Jahreskreis kindgerecht aufzubereiten und zu feiern, um den Kindern wichtige christliche Inhalte zu vermitteln.

 

 

2. Pädagogische Arbeit mit den Kindern:

 

Grundsätze der pädagogischen Arbeit unserer Einrichtung

 

Grundsätze des bayrischen Bildungs- und Erziehungsplans:

  • Jedes Kind unterscheidet sich durch seine Persönlichkeit und Individualität von anderen Kindern.
  • Kinder haben Rechte
  • Bildung im Kindesalter gestaltet sich als sozialer Prozess, an dem sich Kinder und Erwachsene aktiv beteiligen

Grundhaltung der pädagogischen Fachkräfte:

  • Wir, das pädagogische Personal, fördern die Kinder ganzheitlich, individuell und beobachten und begleiten sie in ihrem Entwicklungsverlauf
  • Kinder mit und ohne (drohende) Behinderung werden nach Möglichkeit gemeinsam gebildet, erzogen und betreut, so wie darin unterstützt, sich mit ihren Stärken und Schwächen gegenseitig anzunehmen.

Förderung der Basiskompetenzen von Kindern:

Auf der Grundlage eines christlichen Menschenbildes fördern wir, folgende Basiskompetenzen:

  • Die Entwicklung von freiheitlich, demokratisch, religiösen, sittlichen und sozialen Werthaltungen (§13 Abs. 1 Satz 3 AVBayKiBiG)
  • Wir unterstützen und fördern die Kinder in der Entwicklung der Persönlichkeit, sozial und emotionalen Beziehungen
  • Wir fördern die Entwicklung von Werten und Orientierungsfähigkeit
  • Wir stärken die Kinder in der Bereitschaft zur aktiven Beteiligung und zur Verantwortungsübernahme
  • Wir wollen Neugierde und Interesse wecken und ihre Konzentrationsfähigkeit schulen
  • Wir wollen die Möglichkeit geben, sich für das Schöne in der Natur und der Umwelt zu öffnen, damit die Kinder ihre musische und kreativen Kräfte entfalten.

Spiel als Grundelement unserer Kindergarten-pädagogik:

"Lasst Kinder spielen!"
                   (Zullinger)

Situativer Ansatz als bewährte Form pädagogischen Handelns:

Der sogenannte situative Ansatz hat sich im Kindergarten bewährt. Im Vordergrund dieser Arbeitsweise stehen Interessen, Möglichkeiten und Anregungen einzelner Kinder. Wenn sich für die Gruppe oder für einzelne Kinder eine besondere Situation ergeben hat, so wird dies zum Anlass, mit den Kindern daraus ein längeres oder kurzfristiges Vorhaben zu entwickeln und dabei zu verweilen. Um die Ziele unserer pädagogischen Arbeit zu erreichen ist unser Kindergarten entsprechend ausgestattet.

 

 

3. Bildungs- und Erziehungsbereiche unserer Einrichtung:

3. 1. Ethisch und religiöse Bildung und Erziehung; Emotionalität

3. 2. Sprache

3. 3. Mathematische Bildung

3. 4. Naturwissenschaftliche und technische Bildung

3. 5. Umwelt-Bildung und Erziehung

3. 6. Informationstechnische Bildung, Medienbildung und -erziehung

3. 7. Ästhetische, bildnerische und kulturelle Bildung und Erziehung

3. 8. Musikalische Bildung und Erziehung

3. 9. Bewegungserziehung und -förderung, Sport

3.10. Gesundheitserziehung

 

 

4. Themenübergreifende Bildungs- und Erziehungsperspektiven

4. 1. Übergang von der Familie in den Kindergarten

4. 2. Übergang in die Grundschule

 

 

Wer mehr über unsere Arbeit und unsere Konzeption wissen möchte, kann sich diese Informationen direkt bei uns holen!

 

 

Katholischer Kindergarten

St. Agnes

Lebenauerstr. 2

83410 Laufen

 

Sie erreichen uns unter:

Tel.: 08682/7154

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Katholischer Kindergarten St. Agnes in Laufen