www.kita-laufen.de
www.kita-laufen.de

Aktuelles

Nikolausbesuch im Kindergarten Dezember 2022

 

 

 

Herbstbild Oktober 2022

 

 

 

Martinsfest 2022

 

 

 

Kartoffelernte mit Herrn Heringer

Kann das Geld wachsen oder die Kartoffeln?

Gerade recht zur Erntedankzeit besuchte der Kindergarten St. Agnes den Laufener Weltgarten. Viele Kinder waren schon sehr gespannt, wie es den Kartoffeln geht, die sie dort in frühen Maitagen in die schwarz-fruchtbare Erde gestupft hatten. Die Überraschung war groß. Obwohl das Kartoffelbeet von großen Bäumen erheblich überschattet war, war die Begeisterung groß, dass sich beim Graben reichlich Erdäpfel wie „golden Nuggets“ aufklauben ließen. In Reih und Glied im Kreisverkehr kam jedes Kind als „friedlicher Beutegreifer“ zum Zug. Sogar die oft als Unkraut bezeichneten und wenig geschätzten Giersch- und Löwenzahnwurzeln wurden aufgelesen und als Zutaten für die vorgesehene Gemüsesuppe in der Kindergartenküche aufgelesen. Beim Graben wurde so mancher Regenwurm in seinem Erdreich gestört, bewundert und wieder vergraben. Der Gärtner erzählte, dass dies seine liebsten Tiere seien, weil sie die Erde umgraben, fruchtbar und versickerungsfähig machen, wenn starker Regen kommt. Im Weltgarten gab es deshalb selbst bei Starkregen noch nie eine Überschwemmung. Gegen Ende der Grabungsprozedur wurde es spannend. Mit einem Stöckchen war nämlich eine Stelle gekennzeichnet in die im Frühjahr zwei Euro-Münzen vergraben wurden. Erst nach intensivem Graben und Stochern fand ein Bub etwas angerostet eine der Münzen. Die Kinder waren schon erstaunt, nicht mehr zu finden. Ganz offensichtlich bekamen nur die Saatkartoffeln „Kinder“ aber nicht der Euro. Fazit: Wer auf echtes Wachstum setzt sucht sich einen Platz der Kartoffelvermehrung, den Kartoffeln werden bei stark wachsender Menschheit bald zu einer gesuchten „Währung“ werden. Lustig mit gefülltem Eimer zog das kleine Volk mit seinen Betreuerinnen in seinen Kindergarten jenseits der großen Straße zurück – vielleicht mit dem Gedanken bereichert, dass Erdäpfel bei uns zum Besten des Weltapfels gehören, dessen Schöpfer sie reichlich wachsen lässt. Lasst sie uns dankbar verzehren.

 

 

 

 

 

Erntedank

Am 26. September 2022 haben wir mit den Kindergartenkindern in unserer Halle eine Erntedankfeier mit Liedern und einer Geschichte gestaltet.

 

 

 

Flohmarkt

Am 24. September 2022 konnten wir wieder unseren traditionellen Flohmarkt am Marienplatz mit großen Erfolg veranstalten.

 

 

 

Sommer 2022

Umfrage an die Kinder

 

 

 

St. Martin:

In diesem Jahr haben wir das Martinsfest etwas anders gestaltet. Es gab die Martinslegende und dazu eine kleine Geschichte von der kleinen Lisa......

Jede Gruppe war für sich mit Punsch und Lebkuchen.

Wir haben in diesem Jahr Tischlaternen gebastelt. Diese durften die Kinder mit nach Hause nehmen - ihrer Familie ein kleines Licht bringen. Die Martinslegende gab´s auch dazu zum Vorlesen, sowie eine Lebkuchengans zum Teilen mit der Familie.

 

 

 

 

Notbetreuung:

Die Kinder sind erfinderisch und machen es sich in Kleinstgruppen gemütlich.

Wir arbeiten an Überraschungen für die Kinder, wenn sie wieder in die Einrichtung kommen können (Gemälde nach dem Bilderbuch von Helme Heine "Freunde").

 

 

 

 

Thema im Herbst:

Frederick

 

 

 

 

Abschied:

Im Juli haben wir 24 Vorschulkinder verabschiedet.

Thema war "unter dem Regenbogen". Die Vorschulkinder haben bei der Andacht zur Erinnerung an ihre Kindergartenzeit "Regenbogentropfen" bekommen.

Alle Familien der Vorschulkinder haben uns zusammen einen "Apfelbaum" für unseren Garten geschenkt. Beim Einpflanzen hat uns der Hausmeister geholfen.

 

 

 

Grußbild an alle, die jetzt nicht im Kiga sein können!

 

 

 

 

Fasching 2020

Unser Thema in diesem Jahr: "Unter Wasser Welt". Am unsinnigen Donnerstag war Faschingsgaudi für alle Kinder. Wir trafen uns in der Halle und jede Gruppe hatte passend zum Thema etwas einstudiert. Danach gab´s Krapfen für alle, spendiert vom Elternbeirat.

Am Freitag mussten wir uns dann ein bisschen ausruhen - Schlafmützentag - alle durften im Schlafgewand kommen. Kuscheltier und Kissen mitbringen. Es war ganz gemütlich. Herzlichen Dank an alle Eltern für das gute Frühstücksbuffet!

 

 

 

Namenstag und Geburtstag St.Agnes

Am 21. Januar haben wir den Namenstag und Geburtstag unserer Einrichtung gefeiert. Alle Kinder waren in der Halle versammelt und gemeinsam wurde gesungen und die "Schöpfungsgeschichte" erzählt und in einem Legebild dargestellt.

Unser Kindergarten ist jetzt 47 Jahre alt.

 

 

Weihnachtsfeier

Am letzten Tag vor den Ferien haben sich alle Kindern, die Mitarbeiter, der Elternbeirat und unser Herr Pfarrer Eibl in der Halle zur Weihnachtsfeier versammelt.

In den Tagen zuvor war die Weihnachtskrippe Stück für Stück gewachsen (Stadt Bethlehem, Felder mit Schafen und Hirten und am Ende der Stall....).

Die Kinder durften die Geschichte "der allerkleinste Tannenbaum" nach dem gleichnamigen Bilderbuch hören und mithelfen die Geschichte zu gestalten.

 

 

Adventsfenster

Auch in diesem Jahr haben wir uns mit einem Adventsfenster beteiligt. Lieder wurden gesungen und die Geschichte "Der Nikolaus kommt" zum Adventsfenster erzählt. Es gab Punsch, Plätzchen und Waffeln vom Elternbeirat.

 

 

Nikolaus

Am 06.12.2019 hat uns der Nikolaus im Kindergarten besucht. Er wurde von alle Kinder in der Halle mit einem Lied begrüßt. Anschließend war der Niklaus in jede Gruppe eingeladen und hatte von jedem Kind etwas Gutes zu berichten.

 

 

Weihnachtsmarkt:

Am 1. Adventswochenende waren die Kiga-Kinder wieder zum Singen am Rupertusplatz vom Weltladen eingeladen.

Außerdem hatten wir in diesem Jahr einen Stand am Weihnachtsmarkt im Stadtpark.

 

 

Martinsfest 2019

In diesem Jahr fand die Feier wieder auf dem Kindergartengelände statt. Ganz besonders schön für die Kindergartenkinder war das Martinsspiel, aufgeführt von den Schulkindern. Danach ging´s mit Laternen und Liedern die Straße entlang. Voraus St. Martin auf dem Pferd, für alle auf dem Rückweg gut zu sehen. Mit Punsch und Lebkuchen konnte das Fest im Garten gemütlich ausklingen.

 

Zwei Tage später haben wir wieder die Bewohner in der AWO besucht. Besonders schön waren der Kontakt zwischen Kindern und alten Menschen und die Freude über die Lieder..... viele haben einfach mitgesungen.......

 

 

Flohmarkt

In diesem Jahr mussten wir unseren Flohmarkt wegen Regen verschieben. Dafür hatten wir 2 Wochen später richtig Glück. Die Stimmung war gut, viele Besucher kamen vorbei und das Kiga-Team wurde von den Eltern beim Transport und beim Aufräumen fleißig unterstützt. Der Erlös kommt den Kindern für Spiel- und Beschäftigungsmaterial zu Gute.

 

 

Kleines Oktoberfest

Zum Kennenlernen für Groß und Klein haben wir ein Oktoberfest veranstaltet. Die Kindergartenkinder begrüßten alle Gäste mit bayrischen Liedern. Dann waren alle mit "Aba griaß di...." zum Tanzen aufgefordert. Ein lustiger Nachmittag mit Spiel, Spaß und Ratsch......

 

 

Am Donnerstag vor den Sommerferien waren alle Familien zur Abschlussandacht in die Stiftskirche eingeladen.  Rund um das Bilderbuch "Psst, ein Engel..." wurde die Anacht mit Lieder, Gebeten und guten Wünschen für die zukünftigen Schulkinder gestaltet. Zum Schluss bekam jedes Vorschulkind noch ein besonderes Andenken !

 

 

Vorschulausflug 2019

In diesem Jahr besuchten wir mit den Vorschulkindern an einem Freitag den Tierpark zu einer Abendführung. Allein nur mit einem guide im Tierpark unterwegs war spannend und lehrreich. Besonders interessant fanden die Kinder die Wölfe mit ihren Jungen..... die am Abend unterwegs waren. Anschließend durften die Kinder im Kiga übernachten :)

 

 

Wie jedes Jahr durften die Vorschulkinder den "Fahrzeugführerschein" machen. Bei der "Prüfung" wurden Fragen gestellt zum Verhalten beim Fahren mit Laufrad, Roller, Wagen mit Anhänger. Außerdem durfte jedes Vorschulkind mit 2 verschiedenen Fahrzeugen die praktische Prüfung bestehen.

 

 

Gelungenes Indianerfest des kath. Kindergartens

St. Agnes

Kaum war die Osterzeit vorbei, machten sich die Kindergartenkinder mit ihren Erzieherinnen auf, um die Lebensweise der Indianer kennenzulernen. Schnell stellte sich heraus, wie vielseitig dieses Thema ist.

Durch Geschichten, Bilderbücher und Lieder lernten die Kinder viel über den Alltag, die Sitten und Bräuche der verschiedenen Indianer. Es wurde gemalt, gewebt, Amulette, Freundschaftsbänder und Traumfänger gebastelt, Fensterbilder gestaltet, passende Indianernamen für die Kinder gesucht……

Wichtig war den Erzieherinnen auch, den Kindern zu vermitteln, welche

Wertschätzung und Achtsamkeit die Indianer der Natur und jedem einzelnen Lebewesen entgegenbrachten.

Den Abschluss des mehrwöchigen Projektes bildete das diesjährige Sommerfest. Erfreulicherweise hatten viele Eltern den Mut, als Indianer verkleidet zu kommen.Zu Beginn sangen alle Kinder gemeinsam zwei Indianerlieder, dazwischen lernten die Eltern die Regeln der Indianer für einen achtsamen Umgang mit der Natur und dem Leben kennen.

Zwei besondere Überraschungen waren der von einem Mitarbeiter gestaltete 2m hohe Totempfahl mit den Symbolen der vier Kindergarten und einer Hortgruppe, sowie das unter großer Geheimhaltung von den Vorschulkindern eingeübte Lied: „Sponono....“.

Ein gemeinsames Indianer-Circlesinging mit Lisa Härter bildete den Abschluss derVorführungen.

Anschließend konnten die Kinder mit ihren Eltern und Geschwistern viele

Indianerstationen ausprobieren: Es gab Indianerschmuck zu basteln, Haarbänder wurden kunstvoll eingeflochten und Gesichter auf Indianerart geschminkt. Geschicklichkeit waren beim Pferderennen, beim Schießen mit dem selbstgebastelten Pfeil und Bogen und beim Zielwerfen gefragt. Außerdem gab esdie Möglichkeit, sich fotografieren zu lassen.

Die Eltern hatten mit selbstgemachtem Fingerfood für ein großes Buffet gesorgt, es wurde gegrillt und am Lagerfeuer konnte man sein eigenes Stockbrot backen. Gegen Ende gab es nochmals ein Circle-Singing für alle und die Vorschulkinder verabschiedeten sich mit dem Lied „Wenn Freunde auseinander geh´n“  und einem selbstgebauten Insektenhotel von ihrem Kindergarten.

Da zum offiziellen Ende aufgrund des schönen Wetters und der tollen Stimmung noch keiner nach Hause gehen wollte, wurde das Fest spontan um eine Stunde verlängert.

 

 

Unser neues Gartenspielhaus

 

Schon lange haben wir uns ein Gartenspielhaus gewünscht. Endlich ist es soweit: Unser Elternbeirat hat gespart und das Geld aus vielen Aktionen während des Jahres für ein Gartenspielhaus verwendet.

 

Einige Väter, Mütter und unser Hausmeister waren sehr fleißig und haben in vielen Stunden Arbeit, das Fundament vorbereitet und schließlich das Haus aufgebaut.

 

Anfang konnten wir mit allen Kindern das Haus einweihen.

 

Lied zur Einweihung:

 

Unser neues Gartenhaus:

 

Wer will fleißige Handwerker seh´n, ja der muss zu uns her geh´n.

Brett für Brett, Brett für Brett, das Gartenhaus ist wirklich nett.

 

Wer will glückliche Kinder seh´n, ja der muss zu uns her geh´n.

Tür auf, Kinder rein, das Häuschen will eröffnet sein.

 

Wer will fleißige Eltern seh´n, ja der muss zu uns her geh´n.

Welche Pracht, welche Pracht, das habt ihr wunderschön gemacht !!!

Ostern 2019

 

Mit vielen „Jesusgeschichten“ gingen wir durch die Fastenzeit. Die Kinder waren fleißig und haben Osternester gebastelt. Der Osterhase hat sie dafür belohnt und im Garten die gefüllten Nester versteckt…. Spannend, wo sie überall gelandet sind……

Abschied von „unserer Helga“

 

Frau Buchecker hat sich nach 27 Jahren Dienstzeit verabschiedet und geht nach einem Sabbatjahr in den wohlverdienten Ruhestand.

Vom Elternbeirat gab´s einen wunderschönen Blumenstrauß.

Abschiedsfeier im Hort: „Ich schenk Dir einen Regenbogen…“

Das Team überrascht sie mit einem Lied, einem Ruhekissen, einem Seniorenteller, einer Schatzkiste mit den guten Wünschen von den Familien und der gewünschten Schulbank mit einem Zeugnis ?

Fasching 2019

 

Am unsinnigen Donnerstag war es wieder soweit: Faschingsgaudi für alle. Die trafen sich nach einer Polonaise in der Halle. Jede Gruppe hatte wieder etwas vorbereitet: Lieder, Singspiele, Tänze……

Danach gab´s für alle Faschingskrapfen von unserem Elternbeirat spendiert – herzlichen Dank dafür !

Am Faschingsfreitag durften die Kinder wieder verkleidet in den Kiga kommen. In den Gruppen wurde gespielt, gesungen….. bei einigen war es auch gemütlich. Zum gemeinsamen Frühstücksbuffet war die „reichhaltige Tafel“ in der Halle und im Turnraum gedeckt.

Geburtstag von unserem Kiga

 

Am 21. Januar 2019 haben wir den Namenstag und gleichzeitig Geburtstag von unserem Kindergarten gefeiert. Mit dem Lied "Freunde, gute Freunde..." haben wir uns in der Halle begrüßt. Dann gab´s die Geschichte vom "Kleinen Wir".... es wohnt im Herz und kann "groß und glücklich" oder "klein und traurig" sein. Die Kinder waren mit Freude aufmerksam dabei und hatten viele gute Vorschläge, wie das Wir wachsen kann....... Nach dem Lied "Wenn einer sagt ich mag dich du.... " gab´s für alle Kuchen. Unsere Einrichtung ist "46 Jahre" alt geworden.

Advent 2018

 

In der Woche vor dem 1. Advent waren unsere Mama´s wieder fleißig und haben Adventskränze zum Verkauf gebunden - der Erlös kommt den Kindern zugute.

 

Für den Weihnachtsmarkt am Rupertusplatz durften wir mit den Kindern Tannenbäume mit selbstgebasteltem Schmuck verschönern. Die Mitarbeiter vom Weltladen haben unsere 4 Kiga-Gruppen eingeladen und die Kinder wurden nach dem Schmücken mit Punsch und Plätzchen belohnt. Am 1. Adventswochenende trafen wir uns mit den Kiga-Kinder zum Singen am Rupertusplatz.

 

Am 6. Dezember bekamen wir wieder Besuch vom Nikolaus. Nach der gemeinsamen Begrüßung wurde der Nikolaus in jede Gruppe eingeladen und konnte viel Gutes über die Kinder berichten.

 

Die Vorschulkinder sind im Advent an einem Vormittag zum Seniorenschlößl gewandert und konnten  die Bewohner mit Liedern, einem Tanz, netten Gesprächen und mitgebrachten Tischlaternen erfreuen.

 

Am 14. Dezember waren alle Familien zu einer Adventsfeier in den Kiga eingeladen. Mit Liedern, einer Geschichte, Punsch und Plätzchen wurde es ein besinnlicher Nachmittag für alle.

 

Zur Weihnachtsfeier am letzten Tag vor den Ferien brachte jedes Kind einen Stern mit Foto von sich selbst mit. Die Geschichte "Die vier Lichter des Hirten Simon" wurde erzählt und von den Kindern begleitet. Alle Erwachsenen stellten ein Licht zur Krippe und die Kinder legten ihre Sterne rund um das Krippenbild.

Besuch im Altenheim

Ein sehr schönes Erlebnis war in diesem Jahr nach dem Martinsfest die Begegnung mit alten Menschen. Die Vorschulkinder besuchten mit Laternen die Bewohner im Altenheim und erfreuten sie mit Martinsliedern. Die Kinder hatten keine Berührungsängste.... sie begrüßten die alten Menschen und führten nette Gespräche.

Martinsfest

In diesem Jahr wurde das Martinsfest wieder einmal auf dem Kindergartengelände gefeiert. Einige Kinder spielten die Martinslegende. Nach dem "Wie Sankt Martin will ich werden" wurden die Laternen angezündet. Die Vorschulkinder zeigten einen Laternentanz und mit dem Lied "durch die Straßen auf und nieder" starteten alle Kindergartenkinder gruppenweise zum Martinszug rund um den Kindergarten. Wieder zurück gab es viele, leckere Lebkuchen und Punsch für alle. Ein herzliches "Danke schön" an alle Mamas, die so fleißig gebacken haben und an den Elternbeirat für die Unterstützung.

Einweihung der neuen Gartenspielgeräte

 

„Der Pfarrer spricht den Segen jetzt und dann wird endlich losgefetzt!“

 

Lange mussten die Kinder auf diese umgedichtete Textzeile aus dem Lied von der Vogelhochzeit warten, bis sie endlich die neuen Spielgeräte in ihrem Kindergarten St. Agnes ausprobieren durften.

Bereits vor einigen Wochen wurde ein Teil der alten Spielgeräte im Garten aus Sicherheitsgründen entfernt. Spannend wurde es, als Arbeiter mit Bagger und Werkzeug anrückten, um Löcher zu graben, Fundamente zu setzen und endlich die neuen Spielgeräte zu montieren. Jetzt hieß es nochmals 4 Wochen warten, bis alle Fundamente fest waren.

Am Montag (5.11.) war es endlich so weit: Die Kinder versammelten sich im Garten gemeinsam mit den geladenen Gästen Herrn Pfarrer Eibl, Herrn Bürgermeister Feil, Herrn Reschberger vom Kindergartenverbund, dem Hausmeister und dem Elternbeirat um das neue Klettergerüst zu einer kleinen Einweihungsfeier. Gemeinsam sangen die Kinder ein Lied, das ihre Erzieherinnen passend zur Einweihung umgedichtet hatten und dankten darin der Stadt und dem Ordinariat, die einen Teil der Geräte finanziert hatten. Ein Teil konnte durch Spenden bezahlt werden.

Nachdem die Ehrengeäste und der Elternbeirat mutig das Klettergerüst mit teilweise sehr sportlichen Einlagen getestet hatten, sprach Herr Pfarrer Eibl noch den Segen und nach einem gemeinsamen Gebet waren nun endlich die Kinder an der Reihe: Mit Begeisterung stürmten sie die neue Wippe, die Wipptiere, das Klettergerüst und die Nestschaukel und freuten sich sehr über die neuen Spielgeräte.

Kleines Herbstfest

Damit sich alle kennenlernen können waren an einem Freitag Nachmittag alle Familien zum Herbstfest eingeladen. Die Gäste wurden mit einem Herbstlied begrüßt. Danach wurde von den Kinder die Geschichte "Der liebe Gott wohnt bei uns im Apfelbaum" (nach dem BB von F. Hübner, B. Smith) gespielt. Nach dem Lied "In meinem kleinen Apfel" waren alle zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Die Eltern hatten viele Apfel/Obstkuchen mitgebracht. Jedes Kind durfte beim Heimgehen einen Apfel mitnehmen. In der folgenden Woche haben wir dann mit den Kiga-Kindern einen "neuen" Apfelbaum im Garten gepflanzt.

Flohmarkt

Der Flohmarkt am Marienplatz war in diesem Jahr ein voller Erfolg. Bei herrlichem Wetter konnten wir mit Hilfe fleißiger Eltern einen super Erlös für den Kindergarten erzielen !

Übernachtungsparty

Große Aufregung bei den Vorschulkindern: sie dürfen ganz lange im Kiga bleiben...... Gemeinsames Abendessen, Spiele im Garten, Führung mit dem Nachtwächter und dann im Kiga übernachten.....

Abschlussandacht 2018

Alle Familien waren zum Ende des Kindergartenjahres in die Stiftskirche zu einer Andacht eingeladen. Gespielt wurde die Geschichte von den drei Schmetterlingsfreunden. Alle Vorschulkinder erhielten von Pfarrer Eibl den Segen und mit dem Lied "Ciao, es war schön....." wurden die zukünftigen Schulkinder verabschiedet.

Vorschulausflug

Ein aufregender Tag war für die Vorschulkinder angesagt. Wir waren Zauberwald mit einer Führung, bei der das Salzmärchen erzählt wurde. Wandern, staunen, Picknick, mit dem Schiff fahren, Eis essen.....

Schulwandertag

Damit ab September alle Vorschulkinder gut und sicher zur Schule kommen, war Herr Tiedtke von der Polizei bei uns und hat mit den Kinder "trainiert".

Familienausflug

In diesem gab´s mal wieder einen Familienausflug. An einem Samstag Vormittag trafen sich viele Familien im Ainringer Moor zu einer Fahrt mit der Bockerlbahn. Die Führung durch das Moor mit Herr Soraruf war für Klein und Groß sehr spannend.

Sommerfest

Am 22. Juni haben wir unser Sommerfest mit dem Thema "Gspuit werd" gefeiert. Jede Kindergartengruppe erfreute die Gäste mit einer kleinen Aufführung. Danach waren alle zum "Spielen" rund um das Haus eingeladen. Vom Kastl hupfn über Dosenwerfen, Pfeiferl schnitzen mit Herrn Heringer,  Märchen hören, basteln und weben mit Naturmaterial waren alle gut "beschäftigt".

Ausflug ins Ainringer Moor

Vom Elternbeirat angeregt konnten viele Familien beim Ausflug ins Ainringer Moor ein paar schöne Stunden verbringen. Unter der Führung von Herrn Soraruf wurde die Reise mit der Bockerlbahn angetreten. Er erzählte spannende Geschichten über das Moor und gestaltete die Stunden sehr kurzweilig.

Einkaufen in der Stadt

Für unser Buffet waren wir beim Bäcker und Metzger und haben "eingekauft".

Vernissage

Unsere Berufspraktikantin hat für ihre Facharbeit mit den Kindern "künstlerisch" gearbeitet. Neue Techniken wurden gezeigt und ausprobiert. Die Kinder hatten viel Freude am Malen, Klecksen, Drucken, Pusten mit Seifenblasen, Gefühle malen.....

Die Ergebnisse waren super. Bei einer Vernissage konnten die Eltern die "Werke" im Kindergarten bewundern.

Weltgarten

Wieder einmal waren wir im Weltgarten bei Herrn Heringer zu Besuch und durften Kartoffeln setzen.

Muttertag und Vatertag

Alle Mama´s und Papa´s wurden mit einem Gedicht und Geschenk überrascht.

Spende

Damit alle Kinder bei einem Spaziergang oder Ausflug sicher unterwegs sind, haben wir Warnwesten bekommen. Wir bedanken uns herzlich für die Spende bei den Firmen: "Schreibstube" und "b.perkins Design".

Fasching 2018

In der Faschingswoche war die Berchtesgadener Puppenbühne bei uns zu Gast.

 

Unsinniger Donnerstag - Manege frei im Zirkus Agnelli

Besonders viel Spaß hatten die Kinder bei der Zirkusvorstellung. Jedes Kind hatte einen Auftritt. Ob als Tier, Akrobat, Zauberer, Seiltänzerin oder Popcornverkäufer, alle waren mit Feuereifer dabei. Danach gab es Faschingskrapfen vom Elternbeirat spendiert.

 

Am Faschingsfreitag waren alle "müde" vom Vortag und durften sich beim Schlafmützentag "erholen". Mit Kuscheln, Höhlen bauen, Geschichten lesen, Massage, Frühsport und einem tollen Frühstücksbuffet von den Eltern war dies ein toller Tag für alle.

45 Jahre Kindergarten St. Agnes:

Am Sonntag, 21.01.2018 feierten wir den 45. Geburtstag unseres Kindergartens mit einem Gottesdienst in der Stiftskirche. Unter dem Motto "Wir gehören zusammen" wurde gesungen, gebetet und die Geschichte "Hase und Igel - eine Freundschaft für immer" erzählt.

 

Katholischer Kindergarten

St. Agnes

Lebenauerstr. 2

83410 Laufen

 

Sie erreichen uns unter:

Tel.: 08682/7154

Druckversion | Sitemap
© Katholischer Kindergarten St. Agnes in Laufen